0 Artikel in list
Holen Sie sich ein personalisiertes Angebot für ausgewählte Artikel oder per e-Mail die Liste an einen Kollegen oder einfach nur sich selbst für die spätere Anzeige.
OK

Simpson Sand Slinger Formenbau

Die erste Version von Simpson Sand Slinger wurde erstmals in den 1930er Jahren von Beardsley & Piper in die Metallgussindustrie eingeführt. Seitdem ist es eine zuverlässige Methode zur Herstellung einer Vielzahl von Formen für Tausende von Gießereien auf der ganzen Welt. In letzter Zeit haben Slinger wieder eine gewisse Popularität als hervorragende Möglichkeit zur Herstellung großer Formen in kostengünstigem, umweltfreundlichem grünem Sand wiedererlangt. Der moderne Simpson Sand Slinger ist ein fortschrittliches grünes Sandformsystem zur Herstellung großer Kolbenformen zur Herstellung vieler Arten von Eisen- und Nichteisenmetallgussteilen. Mit den heutigen leistungsstarken Slingern werden Formen schneller und mit minimalem Aufwand gerammt, um eine gleichmäßige und maximale Formhärte auf allen Oberflächen der Form zu erreichen, unabhängig von der Komplexität der Musterform oder der Tiefe der Formtaschen.

Die alten Prinzipien des Handstampfens einer Form werden effizient angewendet, wenn eine Form mit einem Sand Slinger gerammt wird. Der Stampfkopf des Sand Slinger rammt zuerst die untersten Teile der Form und füllt dann den Kolben, wobei ein gleichmäßiger Füllstand des Kolbens im Kolben erhalten bleibt. In der Sand Slinger-Stampfform überlappt jedes Stampfer-Sandbündel leicht das vorhergehende Bündel. Das Ausmaß dieser Überlappung bestimmt die Formhärte. Je schneller der Stampfkopf über einen Formbereich bewegt wird, desto kleiner ist die Überlappung und desto härter ist dieser Bereich. Die Drehzahl des Stampfaggregatmotors beeinflusst auch die Formhärte, und der Sand Slinger ist mit einem Stempelmotor mit doppelter Drehzahl ausgestattet, um dem Bediener die Auswahl von zwei Stampfhärten zu ermöglichen.

Wir verwenden Cookies zur Analyse des Verkehrs, um so unsere Webseite. Durch Klicken auf FORTFAHREN stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unserer Cookie Richtlinie zu.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close